Leica Thambar M 90mm f/2.2 Objektiv schwarz 11697
  • 2110000580094
  • Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Frontansicht
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Frontansicht
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Topansicht
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Köcher
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Köcher
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Schrägansicht Nutzung
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Seitenansicht Nutzung
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Seitenansicht Nutzung
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Topansicht Nutzung
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Anwendung
    Leica Thambar 90mm f/2.2 Objektiv - Ansichten

    Ihre Bezahlungsmöglichkeiten

    Ihre Versandarten

    Zahlungsarten Versand

    Produkt Highlights

    • Leica M-Mount
    • Blendenbereich: f/2.2-25
    • Spezifische Soft Fokus Bildqualität
    • Manueller Fokus Design
    • Dramatische Effekte
    • Ø 60 mm
    5.950,00 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    Dieses Produkt ist nicht lagernd. Lieferzeit ca. 7-21 Tage.

    Leica Thambar M 90mm f/2.2 Objektiv schwarz 11697
    5.950,00 €

    Ihre Bezahlungsmöglichkeiten

    Ihre Versandarten

    Zahlungsarten Versand
    Von Schönheit geblendet. Nach dem Leica Summaron-M 1:5,6/28 erweitert das Thambar-M 1:2,2/90... mehr

    "Leica Thambar M 90mm f/2.2 Objektiv schwarz 11697"

    Von Schönheit geblendet.

    Nach dem Leica Summaron-M 1:5,6/28 erweitert das Thambar-M 1:2,2/90 die Leica Klassik-Linie um ein weiteres Objektiv – das Design behutsam angepasst, die optische Rechnung unverändert. Das Thambar ist einzigartig in der Entwicklung der Leica Objektive, die schon 1935, als das Thambar auf den Markt kam, berühmt für ihre exzellente, unerreichte Schärfe waren. Umso überraschender war es, dass Leitz ein Weichzeichner-Objektiv auf den Markt brachte, das nach dem griechischen Wort für „verschwommen, verwischt, unscharf“ (thambo) benannt war, das aber Aufnahmen mit einer romantischen Bildästhetik ermöglichte, die in dieser Form mit anderen Objektiven nicht reproduzierbar war und die auch heute in digitaler Nachbearbeitung nicht reproduzierbar ist. Damit bildet das neue Thambar-M einen spannenden Kontrast zu anderen Leica Objektiven mit 90mm Brennweite und eröffnet dem Fotografen die Möglichkeit, ganz bewusst einen besonderen Look zu kreieren. Oder wie es im übertragenen Sinne auf Griechisch heißt: me thambose me teen omorfia tis – von Schönheit geblendet sein.

    Seit achtzig Jahren anders.

    Das Thambar 1:2,2/9 cm wurde ab 1935 in einer relativ geringen Stückzahl von 2.984 Exemplaren gefertigt, was seine große Beliebtheit bei Sammlern erklärt. Bei der Entwicklung des Thambar nutzten die Konstrukteure um Max Berek ihr enormes Wissen über die Entstehung und Korrektur optischer Abbildungsfehler, um ein im Prinzip zwar scharf abbildendes Objektiv zu entwerfen, das aber in wohldosierter Weise sphärische Aberration zulässt, um den Weichzeichnereffekt zu erzielen. Vor über 80 Jahren war das Thambar für Fotoenthusiasten gedacht, die ihr Handwerk verstanden – heute ist es dank der Möglichkeit die Bildwirkung mittels Live-View-Funktion im Monitor der Kamera zu kontrollieren einfacher geworden, Aufnahmen mit diesem ganz besonderen Objektiv zu gestalten.

    Strahlende Bilder.

    Der charakteristisch weiche, verträumt-romantische Look des Thambar mit seinem unverwechselbaren Bokeh entsteht durch die unterkorrigierte sphärische Aberration und durch die dank 20 Blendenlamellen kreisrunde Wiedergabe unscharfer Lichtpunkte. Die Unterkorrektur nimmt zum Rand des optischen Systems mit der Folge zu, dass sich nicht nur die Ausdehnung der Schärfentiefe, sondern auch der Grad der Weichzeichnung mit der stufenlos einstellbaren Blende exakt bestimmen lässt. Je weiter die Blende geöffnet ist, desto stärker der Effekt. Beim Abblenden nimmt die Weichzeichnung stetig ab.

    Bajonett: Leica M
    Bildstabilisator: Nicht integriert
    Objektivtyp: Festbrennweite
    Lichtstärke: 2,2
    Brennweite (Fix): 90 mm
    Weiterführende Links zu "Leica Thambar M 90mm f/2.2 Objektiv schwarz 11697"
    Bajonett
    Leica M
    Brennweite 90 mm
    KB-Vollformat ja
    Lichtstärke (größte Blende) F2,2
    Kleinste Blendenöffnung F25
    Anzahl Blendenlamellen 20
    Naheinstellgrenze 100 cm
    Größter Abbildungsmaßstab 1:9,1
    Bildstabilisator nein
    Autofokus nein (manueller Fokus)
    Innenfokussierung nein
    Linsensystem 4 Linsen in 3 Gruppen
    stufenlose Blende ja
    Blende "declicable" nein
    Stativschelle nein
    Wasser-/Staubschutz nein
    Filtergewinde 49 mm
    Abmessungen (Ø x Länge) 57 x 90 mm
    Gewicht 500 g
    Zuletzt angesehen