Godox X1T-F Blitzauslöser für Fujifilm
  • 2110000590116
  • Produkt Highlights

    • Fuji-TTL-kompatible Mastereinheit zum Auslösen von Godox-Blitzen
    • Unterstützt TTL-Auslösungen, manuelles Blitzen und Stroboskop-Blitzen.
    • Zum Steuern von bis zu fünf Gruppen - z.T. mit individuellen Einstellungen
    • Einstellungen auch über das Blitzsteuerungsmenü der Kamera möglich
    • Bedienpanel mit LCD-Anzeige zum Vornehmen der Einstellungen
    • Kann um separat erhältliche TTL-fähige Empfänger ergänzt werden
    59,90 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

    Dieser Artikel kann in einer unserer Filialen direkt abgeholt werden.
    • Hauptgeschäft Salzburg
      lagernd
    • Filiale Salzburg
      nicht lagernd
    • Filiale Linz
      nicht lagernd
    Godox X1T-F Blitzauslöser für Fujifilm
    59,90 €

    Ihre Bezahlungsmöglichkeiten

    Ihre Versandarten

    Zahlungsarten Versand
    Funkauslöser als TTL-Steuereinheit zum Auslösen von Godox-Blitzen aus dem X-System Der Godox... mehr

    "Godox X1T-F Blitzauslöser für Fujifilm"

    Funkauslöser als TTL-Steuereinheit zum Auslösen von Godox-Blitzen aus dem X-System

    Der Godox X1T-F ist ein Fuji-TTL-kompatibler Blitzauslöser. Er funktioniert als TTL-fähige Mastereinheit zum Auslösen kompatibler Godox-Blitze. Kompatible Blitzgeräte sind solche aus dem Godox-X-System. Diese Blitze besitzen einen 2,4-GHz-Funkempfänger, über die der Auslöser direkt mit den Blitzen kommuniziert. Zu den entsprechenden Blitzen zählen der AD200, der AD600 oder der V860II.

    TTL-Auslösungen, manuelles Blitzen, HSS und Stroboskop-Blitzen für bis zu 5 Gruppen

    Der X1T-F unterstützt TTL-Auslösungen, bei denen der angesteuerte Blitz die von der Kamera errechnete Blitzbelichtung empfängt, so dass er einen Blitz mit einer entsprechenden Intensität abgibt. Dazu kommen Auslösungen mit manueller Blitzsteuerung, für die man die Blitzbelichtung selbst einstellt. Auch Stroboskop-Blitzen ist möglich. Das Gleiche gilt für Auslösungen mit Kurzzeitsynchronisation (HSS). Man kann bis zu fünf Blitzgruppen steuern. Alle Gruppen können in unterschiedlichen Modi betrieben werden. Die Anzahl der steuerbaren Blitzgruppen hängt auch von den verwendeten Blitzen ab. Während der V860IIF im Slave-Betrieb nur die Gruppen A, B und C zur Auswahl stellt, bietet der AD600 die Gruppen A, B, C, D und E. Ferner gibt es noch einen Blitzschuh zum Anschließen eines Aufsteckblitzes. Der Blitzschuh unterstützt sogenanntes TTL-Passthrough, also das Durchschleifen eines TTL-Signals. Der angeschlossene Blitz zählt automatisch zur Master-Gruppe M.

    Bedienpanel mit beleuchteter LCD-Anzeige, Tasten und Wählrad zum Vornehmen der Einstellungen

    Alle Einstellungen können über das Bedienpanel des X1T-F vorgenommen werden. Die wichtigsten Einstellmöglichkeiten sind die Art der Blitzsteuerung, die Blitzbelichtung und die Blitzbelichtungskorrektur. Im Stroboskop-Modus gibt es noch die Anzahl der Auslösungen und die Frequenz. Die Frequenz bestimmt den Zeitabstand zwischen den Blitzen.

    Mit Testblitzknopf, zuschaltbarem AF-Hilfsllicht, Memory-Funktion, Blitzschuh und Sync-Buchse

    Der X1T-F besitzt sind ein Bedienpanel mit einer beleuchteten LCD-Anzeige, sind einen Testblitzknopf, ein zuschaltbares AF-Hilfsllicht, den bereits erwähnten Blitzschuh und eine Memory-Funktion. Letztere sorgt dafür, dass der X1T die letzten Einstellungen auch über das Ausgeschaltetsein hinweg beibehält, so dass sie nach dem Einschalten wieder zur Verfügung stehen. Ferner hat der Auslöser eine PC-Sync-Buchse. Diese eröffnet zwei Möglichkeiten: Man kann das Auslöser mit der Sync-Buchse seiner Kamera verbinden, oder man kann einen Blitz per Kabel an das Gerät anschließen. Und es gibt auch eine Einstelllichtfunktion, die über die Abblendtaste der jeweiligen Kamera aktiviert wird. Auf Knopfdruck geben die verbundenen Blitzgeräte eine Serie von Blitzen in sehr kurzer Abfolge ab.

    Micro-USB-Port zum Anschließen an einen Computer für die Durchführung von Firmware-Updates

    Der X1T-F besitzt einen Micro-USB-Port. Über ein passendes Kabel kann man den X1T-F an einen Computer anschließen, um Firmware-Updates durchzuführen, damit das Gerät immer auf dem neuesten Stand bleibt. Die Update-Software und die jeweils neuesten Firmware-Versionen stehen auf der Godox-Webseite zum Download bereit. Allerdings ist das Durchführen von Updates bisher nur unter Windows möglich.

    Weiterführende Links zu "Godox X1T-F Blitzauslöser für Fujifilm"

    Frequenz: 2,4 GHz
    Blitzsteuerung: TTL, manuell (M), Multi (Stroboskop)
    Blitzbelichtungskorrektur im TTL-Betrieb (FEC): in 1/3-EV-Schritten
    Manuelle Blitzbelichtungswahl: in 1/3-EV-Schritten
    Kurzzeitsynchronisationen (HSS): ja
    Auslösen auf den 2. Vorhang (SCS): ja
    Blitzmesswertspeicherung (FEL): ja
    Zoomreflektoreinstellung: automatische Anpassung an Objektivbrennweite oder manuell über X1T
    Reichweite: bis zu 100 m
    Kanäle 32
    Gruppen: 5 (A, B, C, D, E)
    Stromversorgung: 2 Mignonzellen (AA)
    Maße: 72 x 75 x 52 mm
    Gewicht: 100 g

    Lieferumfang

    1 X1T-F-Blitzauslöser

    Hinweis

    Akkus bzw. Batterien sind NICHT im Lieferumfang enthalten

     

    Der Funkauslöser X1T-F kann nur Blitze aus dem Godox-X-System direkt ansteuern.

    Zuletzt angesehen